Menü

Sportlerprofil by Larasch

Bananen-Apfel Brot: ein Schritt für Schritt Rezept

Bei Bananenbrot sind sich die meisten einig- das geht immer. Auch der „Laufkoch“ und Fabienne vom Blog „Freiknuspern“, welche ich vorgestellt habe, sind große Bananenbrot-Fans. Die Rezeptauswahl ist immens. Diese Variation mit Äpfeln ist im Moment mein persönlicher Favorit. Es ist eher herzhaft, fluffig und dazu wirklich leicht und in sehr kurzer Zeit aus wenigen Zutaten zubereitet.

Zutaten:

-          2 Bananen (möglichst reif)

-          2 Eier

-          2 Äpfel

-          2 Prisen Salz

-          200g Teffmehl

-          1 Päckchen Backpulver (glutenfrei)

Die Zubereitung:

Die einzelnen Schritte sind oben auf dem Bild zu erkennen.

1.       Apfel entkernen, in Stücke schneiden und grob pürieren, alternativ raspeln

2.       Den Backofen auf Ober- und Unterhitze bei 180 °C vorheizen

3.       Bananen mit einer Gabel sorgfältig zerdrücken

4.       Bananenpüree, Eier und Salz mit einem Mixer richtig schaumig schlagen. Es dauert ein paar Minuten und ein fester, heller               Bananen-Ei-Schaum entsteht. Das Volumen nimmt dabei deutlich zu.

5.       Teffmehl und Backpulver verrühren

6.       Nach und nach das Mehl-Backpulver-Gemisch unter den Bananen-Ei-Schaum geben. Dabei nicht den Mixer, sondern eine               Gabel nutzen

7.       Die zerkleinerten Äpfel mit unter den Teig rühren.

8.       Die an Kuchenteig erinnernde Masse in eine Kastenform geben (25 cm, ggf. aus Silikon) und ca. 45min im Ofen backen

9.       Abkühlen und schmecken lassen.

 

Anmerkungen:

Durch das Vorheizen des Ofens, bleibt die fluffige Struktur des Teigs besser beim Backen erhalten. Bei nicht allzu hoher Temperatur und Ober- und Unterhitze trocknet das Brot nicht aus und bekommt eine schöne Kruste. Die Backzeit kann aber je nach Ofen variieren. Variieren kann auch die benötigte Menge Mehl: Je nach Größe der Äpfel und Bananen, braucht man ggf. etwas weniger oder mehr. Wer mag und verträgt kann auch ein paar Körner, ganze oder gemahlene Nüsse oder geraspelte Möhren durch Teile vom Mehl ersetzen und unterheben.

 

Das Bild und der Text zeigen Produkte und Marken, welche ich selbst nutze. Mit den Verlinkungen, Benennungen und durch die Bilder enthält der Beitrag Werbung.