Menü

Sportlerprofil by Larasch

Challenge Roth - Die Zusage

Was soll ich dazu sagen?! Ich bewerbe mich auf einen Startplatz, bei einem der bekanntesten Triathlonevents weltweit und bekomme DIE Zusage per Mail, während ich in einer Schulung zum Thema "ohne Personalverantwortung Teams leiten und führen" sitze. 
Da geht erstmal der Puls hoch und das dringende Bedürfnis stellt sich ein, den Raum, in dem ich wahrscheinlich 5min mit debilem Grinsen auf mein Handy geschaut habe, zu verlassen und zu verstehen was gerade passiert. (Natürlich sind Handys in Schulungen nicht gerne gesehen, aber irgendwie war ich doch hibbelig... Falls die Schulungsleiterin das liest: Sorry!!) 
Puh, durchatmen und sortieren... 
Warum habe ich mich eigentlich beworben? Ganz genau genommen ist es aus dem Spaß heraus entstanden. Ich wollte meinem Trainingspartner nicht bei der Challenge Roth zuschauen ... Ich mag es nicht bei Sportveranstaltungen zuzuschauen, da will ich dann immer mitmachen. Das hatte ich auch so mit meinem Trainingspartner und meinem Freund besprochen. In dem Zuge kamen die ersten Gespräche auf, ob ich denn starten würde, wenn ich einen Platz bekommen würde. Klar würde ich starten! Aber wie hoch ist schon die Wahrscheinlichkeit einen Startplatz im Nachgang zu bekommen?! 
Also schön weiter mit meinem Trainingspartner trainiert. Immer den Spaß im Fokus. Und natürlich der Anreiz ihn mit diesem Spaß in seinem Training für Roth zu unterstützen. 
Irgendwann schickt mir mein Freund mit einem Augenzwinkern den Link zu der Larasch Aktion zu: Du willst doch nicht zuschauen... 
Ja, und jetzt sitze ich hier mit dem Handy in der Hand und lese immer wieder fassungslos die Mail. 
 
Rückblickend kann ich sagen, so fangen bisher in meinem Leben die besten Geschichten an. Ein Gefühl, ein Impuls und eine (mehr oder weniger gut überlegte) Entscheidung... 
 
Ich bin gespannt welche Geschichte hieraus entsteht... aber ich bin mir sicher, sie wird gut :)